TSV Laudenbach 1903 e.V.

Neuwahlen und zahlreiche Ehrungen
beim TSV Laudenbach


Laudenbach. Eine seit Jahren nicht mehr gesehene große Mitgliederzahl besuchte die 91. ordentliche Jahreshauptversammlung des TSV Laudenbach im Gasthaus Krone. Der hohe Mitgliederstand aus dem Vorjahr konnte Dank des Zuwachses im Kinder- und Schülerbereich bei über 400 Vereinsmitgliedern gehalten werden. Im Finanzbereich wurde bei den Ausgaben ein Rekord aufgestellt, wie seit dem Neubau des Vereinsheimes Anfang der 90-iger Jahre nicht mehr erlebt.


Die langjährige Schriftwartin Patricia Leifeling verlas zunächst das Protokoll von der letzten Hauptversammlung 2008 und den Geschäftsbericht des zurückliegenden Jahres. Anschließend erstattete Hans Walter Selig den Bericht des 1. Vorsitzenden. Neben zahlreichen geschäftlichen Terminen wurde in 2008 bereits zum 20. Mal die Kooperation mit der Grundschule in Laudenbach mit großem Erfolg durchgeführt.
So konnten auch dank dieser zusätzlichen Sportstunde immerhin 95 % der Laudenbacher Grundschüler erfolgreich das deutsche Schülersportabzeichen erwerben. Im Verein waren sechs lizensierte ÜbungsleiterInnen im Einsatz; hinzu kamen zwei junge Damen, die vorraussichtlich 2009 ihre Lizenz erwerben und viele weitere Betreuer und Helfer. Zahlreiche Mitglieder waren bei den Sanierungsarbeiten im Vereinsheim und bei der Herstellung der Bachwasserentnahme aktiv. Albert Wolfert jun. und Gebhard Schweizer haben dabei besonders erwähnenswerte Arbeit geleistet. Der Kassenwart Peter Pottek berichtete von einem guten Kassenstand und noch ausreichenden Rücklagen, obwohl die durchgeführten Baumaßnahmen mit über 20000 EUR die vorhandenen Reserven des Vereins gewaltig reduzierten.
Die Kassenprüfung war ohne Beanstandungen von Martin Rank und Peter Rein durchgeführt worden, sodaß die Entlastung des KW P. Pottek empfohlen wurde.
Der vor wenigen Wochen in der Abteilungsversammlung zurückgetretene Abteilungsleiter Albert Wolfert erstattete für die Abt. Fußball nochmals ausführlich Bericht. Die Abteilung hat bis auf die Funktionen der Abteilungsleitung alle Funktionen besetzt. Da ein Nachfolger als Abteilungsleiter noch nicht gewählt werden konnte, leitet A. Wolfert kommisarisch die Abteilung bis zum Saisonende. Finanziell kam die Abteilung gut über das Jahr obwohl die Ausgaben wieder gestiegen sind; so konnte nur ein kleiner Überschuß der Rücklage zugeführt werden. (Ein ausführlicher Bericht über die Abteilungsversammlung wurde bereits veröffentlicht). Für die Abteilung Sportkegeln erstattete Abteilungsleiterin Petra Ulm den Jahresbericht. Die Abteilung nimmt derzeit in vier Mannschaften der Spielgemeinschaft Vorbach am Spielbetrieb des Bezirks Ostalb/ Hohenlohe teil.
In 2008 führte die Abteilung bereits zum 12. Mal das Turnier um den Traubenpokal durch; dieses Jahr wird die Abteilung kein Traubenpokal-Turnier durchführen. Das Kassenergebnis (KW G. Hartmann) der Abteilung in 2008 war zufriedenstellend.
Ein Abteilungsausflug nach Hallein in Österreich ist wieder geplant.

Für den verstorbenen OTW Rudolf Heusser, dessen Amt noch nicht wiederbesetzt ist, erstattete zunächst Übungsleiterin Brigitta Selig ihren Bericht vom Eltern- Kind- Turnen und dem Vorschulturnen mit ÜL Elke Öchsner, der Kooperationsmaßnahme GS – Verein mit Hans Walter Selig und der Rope Skipping Gruppe. Die beiden Frauengymnastikgruppen mit ÜL Silvia Gründel (in Weikersheim) und Brigitta Selig (in Laudenbach) waren das ganze Jahr aktiv und traten mehrfach erfolgreich auf. Die allgemeine Fitness-Gymnastik (früher Ski-Gymnastik) wurde auf Wunsch der TeilnehmerInnen auf das ganze Jahr ausgeweitet; immer Montags ab 20.00 Uhr in der Zehntscheune. Silvia Gründel hat im Frühjahr und Herbst wieder an jeweils zehn Abenden Step-Aerobic angeboten.

Das Sportabzeichentraining wurde zum 18. Mal in den Sommermonaten durchgeführt und von nur 12 Teilnehmern die Prüfungen abgelegt. Die Leiterin des Laudenbacher Lauf -Treffs , Waltraud Schweizer , berichtete vom regelmäßigen Laufen und Walken im Bergwald montags ab 19.00 Uhr. Der Lauf -Treff des TSV Laudenbach besteht bereits seit über 30 Jahren und der Verein erhielt deshalb im April 2008 eine Ehrung des Württ. Leichtathletik - Verbandes.

TSV- Vorsitzender Selig konnte anschließend zahlreiche Ehrungen aussprechen. Die TSV-Ehrennadel in Bronze an: Constanze Selig - über fünf Jahre lizensierte Übungsleiterin Rope Skipping; Evelyne Fries, Mathias Glaser, Silke Saller – alle über zehn Jahre aktive Sportler. An langjährige „fördernde Mitglieder“ die TSV-Ehrennadel in Silber: Egon Haag, Christian Heer, Paul Gölz, Stefan Gölz, Marianne Kernstock, Hubert Kuppel, Ulli Lang, Niki Metzger, Thomas Michelberger, Ludwig Moll, Eduard Muhler, Ralf Nusko, Andreas Rebholz, Alois Reinhardt, Hubert Rupp, Peter Silberzahn, Paul Silberzahn, Dieter Schmidt, Steffen Waldmann, Roland Wirth – alle über 25 Jahre Mitglied im TSV. Die TSV - Ehrennadel in Gold wurde verliehen an: Arnulf Germann, Kurt Hein, Willi Malke, Peter Rein, Franz Schweizer, August Wirth, Norbert Wolfert, Armin Zenkert, alle über 40 Jahre Mitglied und Heinz Seyfer für über 20 Jahre aktiven Wettkampfsport. Die Ehrenurkunde für 50-jährige treue Mitgliedschaft erhielten: Rudolf Baier, Lorenz Konrad, Walter Michl, Karl-Hans Ries, Konrad Schweizer, Albert Zenkert, Karl Zenkert. Seit 1950 war Heinz Endreß in verschiedenen Funktionen im TSV Laudenbach aktiv: Torwart in der ersten Jugendfußballmannschaft, dann viele Jahre in der ersten Mannschaft als großer Rückhalt und schließlich über 40 Jahre als Schiedsrichter im Fußball aktiv; zusätzlich hat er viele Jahre im Fußballausschuß der TSV-Abteilung und im Schiedsrichter-Ausschuß der SR-Gruppe Mergentheim mitgewirkt. Für seine Verdienste wurde Heinz Endreß (70) nun zum Ehrenmitglied des TSV Laudenbach ernannt.

Ortsvorsteher Helmut Paul führte die Entlastung und die Neuwahl des Vorstands Hans Walter Selig durch – beides erfolgte einstimmig. Auch namens des Bürgermeisters überbrachte OV Paul die Grüße und den Dank der Gemeinde. Er äußerte seine Zufriedenheit über die gute finanzielle und personelle Situation in diesem Verein. Die nach außen positive Wirkung der Aktivitäten wie Theaterabende, Faschingsveranstaltungen usw. wurden von ihm gewürdigt. Sämtliche Vorstands- kollegen und Beisitzer im Hauptausschuß wurden einstimmig wiedergewählt bzw. bestätigt. Neues Mitglied im TSV- Hauptausschuß wurde Patrick Leifeling. Ein kleines Geschenk als Zeichen des Dankes für seine langjährige Mitarbeit im TSV-Hauptausschuß als Vertreter der Aktiven erhielt das ausscheidende Mitglied des Gremiums Rainer Mühleck.

Am Ende der Tagesordnung stand die Behandlung von drei Anträgen. Zuerst wurde die Anhebung der Mitgliedsbeiträge, die seit 2002 gültig waren, auf Antrag der Vor standschaft angehoben. Der zweite Antrag betraf eine Satzungsänderung; der § 11 wurde ergänzt bzgl. Aufwandsentschädigung i.S. des § 3 Nr. 26a EstG. Ein weiterer Antrag betraf die Prüfung der alternativen Produktion von Warmwasser im Vereinsheim; alle drei Anträge wurden einstimmig positiv beschieden.

Unter Verschiedenes wurde noch die aufwändige Sportplatzpflege diskutiert, wo nach der laufenden Spielrunde insbesondere die Rasenbelüftung und Besandung ansteht. Es wurde vorgeschlagen, diese Problematik an die Stadtverwaltung mit der Bitte um Unterstützung heranzutragen.

Mit dem Dank an alle anwesenden Mitglieder, den Übungsleitern, allen Funktionsträgern und Helfern wurde vom Vorsitzenden die umfangreiche Jahreshauptversammlung 2009 geschlossen.

Die mit der TSV- Ehrennadel in Silber für über 25-jährige Mitgliedschaft Geehrten mit dem 1. Vors. Selig Für über 40 Jahre Mitgliedschaft im TSV Laudenbach mit der Ehrennadel in Gold Geehrten Das neue TSV-Ehrenmitglied Heinz Endreß (links) zusammen mit den für über 50 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrten Mitgliedern und dem TSV-Vorsitzenden Hans Walter Selig

(Fotos: Brigitta Selig)

 

Lauftreff

 

montags 
19.00 Uhr 
ab Parkplatz Bergkirche


Winterhalbjahr samstags 
15.30 Uhr 
ab Parkplatz Bergkirche

Jeder kann zu uns kommen...

 

Änderungen beim Datenschutz:
Ab 25. Mai 2018 tritt die Datenschutzgrundverordnung in Kraft.

Datenschutzerklärung