TSV Laudenbach 1903 e.V.

TSV-Fasching 2015

TSV-Faschingsveranstaltung 2015

vom 07. Februar 2015

 

 

Ein buntes Spitzenprogramm mit viel Witz, Charme und Humor moderiert durch Martin Rank, der neue Obernarr des TSV Laudenbach. Laudenbach`s Narren feiern mit Helau und Alaaf.

Mit Martin Rank präsentierte der TSV Laudenbach den diesjährigen Moderator für den großen Faschingsabend des Vereins. In der vollbesetzten Halle, gelang es ihm in Vertretung von Uli Lang, sofort die kostümierten Narren zu begeistern. Singend begrüßte er mit „Heute lassen wir es krachen beim Fasching des TSV, denn heute sind wir Narren egal ob Mann ob Frau“ die zahlreichen Mitglieder und Gäste des Vereins und setzte damit von Anfang an auf gute Stimmung.

Richtig los ging es dann mit der rot-weißen Garde des Vereins. Trainiert von Brigitta Selig und unterstützt von Larissa Vorholzer boten die Mädels Gardetanz auf höchstem Niveau. Nachfolgend übernahm Martin Rank die Begrüßung der Ehrengäste, voran den Bürgermeisterstellvertreter Norbert Beck, den neuen OV Martin Rüttler, Harald Götz – Vorsitzender des TSV Laudenbach, Hans-Walter Selig als Ehrenvorsitzender des Vereins sowie ein Helau an seinen Vorgänger Uli Lang. In Vertretung von Bürgermeister Kornberger bedankte sich „Hofbauer Beck“ auf närrische Art für die Einladung und wünschte allen einen wunderschönen Faschingsabend.

 Mit der TSV-Jugend als „Bauarbeiter“ nahm der Abend dann so richtig Fahrt auf. Unter der Choreographie von Veronika Leifeling und Leonie Wirth und dem Titel „Play hard – work hard“ zeigte die Gruppe was sie so tänzerisch alles drauf haben. Mit dem Samba Karneval in Rio trug die Rope Skiping Gruppe weiter zur guten Stimmung bei. Ein Aushängeschild seit Jahren beim TSV-Faschingsgeschehen ist auch die Aerobicgruppe unter der Leitung von Silvia Gründel und Pia Emmert. Nach dem einfühlsamen Hit „She likes the Wind“ überzeugten sie dann mit „Crazy Girl“ als sexy Schulmädchen verkleidet ihre vielen Fans.

Als Büttenass ist Raimund Zenkert eine feste Nummer beim TSV-Fasching.

Er verstand es regionale Politik und Sport auf den Punkt zu bringen. Ob nun das TSV-Geschehen, das Gerangel um Bürgermeister Kornberger, der MGV 150 Jahrfeier, der Frauenquote im Laudenbacher Ortschaftsrat oder auch das neue „Regierungsviertel“ in Laudenbach. Auch seine Gesangseinlage mit „Laudenbacher Wein“ begeisterte das Publikum.

Ein Augenschmaus war dann der Auftritt der Gardetanzgruppe Schnockettis aus Königshofen, die mit Power das Narrenvolk zu Standing Ovations brachten und mit der verdienten Zugabe tänzerische Höchstleistung zeigten. Nach diesem Auftritt hatten es die TSV-Damen als CheerLeaders nicht ganz einfach. Aber auch Sie brachten durch Ihr passendes Outfit, viel Routine und etwas Sex die Halle zum Kochen. Sollte der TSV Laudenbach in diesem Jahr aufsteigen, werden Sie auf jeden Fall noch einmal dabei sein. Gespannt war man nun auf den Auftritt der TSV-Aktiven. Mit der Melodie der Schlümpfe schafften es auch sie, das Publikum in ihren Bann zu ziehen und überzeugten sowohl inhaltlich mit viel Witz als auch musikalisch.

Mit Klaus Mangold, dem „Mann vom Berg“ als Dorfpolizist, gab ein weiteres Büttenass des TSV sein Bestes. Vieles galt es aus der örtlichen Szene, die Werbung für den MGV, der KKC Ausflug, die Geschehnisse der letzten Silvesterparty oder auch die aktuelle Situation der Fußballabteilung zu berichten. Er ließ kein Fettnäpfchen aus und hatte die Lacher immer auf seiner Seite. Die TSV-Mädels sind seit vielen Jahren immer mit dabei. Mit „Dancing in the Dark“ verstanden Sie es mit ihrer Schwarzlichtshow das Publikum zu begeistern und die Phantasie anzuregen. Wie in jedem Jahr ist die TSV-Männergruppe am Ende einer der Höhepunkte der Veranstaltung. Ihr Auftritt als die „Blues Brothers“ zeigte, dass mit guter Musik, passender Kleidung und tänzerischem Können auch die Männer unter der Leitung von Christina Mayser Bestleistungen vollbringen können.

Das große Finale aller Mitwirkenden auf der Bühne zeigte die Vielzahl der Faschingsaktiven beim TSV und nach mehr als 4 Stunden Faschingsfreuden bedankte sich Martin Rank bei allen Mitwirkenden. Am Ende noch eine Stimmungsrakete und die Band Dolce Vita bot jedem die Chance das Tanzbein bis in die frühen Morgenstunden zu schwingen.

 

Quelle: Paul Mayser

 

TSV-Fasching 2015

 

Lauftreff

 

montags 
19.00 Uhr 
ab Parkplatz Bergkirche


Winterhalbjahr samstags 
15.30 Uhr 
ab Parkplatz Bergkirche

Jeder kann zu uns kommen...